Joschka Kraft  sicherte sich Titel im Deutschen dmsj Jugend Trial Cup 2017

 

A00_4743_Joschka_dmsj_Meister_Trial cup
 
Joschka Kraft konnte sich bei den beiden letzten Läufen zur Deutschen Jugendmeisterschaft beim MSC Werl gegen seine Konkurrenten behaupten und sicherte sich so den Titel im Deutschen dmsj Jugend Trial Cup 2017.
 

JDM Auftakt beim MTC Saar in Lebach am 26./27.8.17

Auf dem ehemaligen Saarländer Biathlon-Trainingsgelände wurde am Wochenende der Bundesendlauf der deutschen ADAC Jugend-Trial-Meisterschaft und die dmsj Deutsche Jugend Trial Meisterschaft ausgetragen. Der MTC Saar ist seit einigen Jahren auf dem Gelände beheimatet.
Alle Fahrer lobten das vielfältig angelegte Trialgelände.  Mit dem Starter des MSC Hornberg, Joschka Kraft , konnten die Zuschauer einen außergewöhnlichen Sportler bestaunen.  Er sicherte sich unter den deutschlandweiten Konkurrenten in der Klasse 3 einen zweiten und einen ersten Platz. Er musste sich dabei in einem Starterfeld von über  30 Personen durchsetzen. Mit dem Sieg an einer deutschen Jugendmeisterschaft gelang ihm dabei etwas ganz Besonderes: hier werden Weichen für die Zukunftsfahrer der nächsten Deutschen Meister, Europameister oder sogar Weltmeister  gelegt. Joschka war von den anspruchsvollen Stufen und Hindernissen begeistert, die er einfach mit viel Gas zu fahren konnte, so das Nachwuchstalent Kraft. Ein Gelände mit so vielen Möglichkeiten in der Sektion finden die Fahrer selten vor. Joschka versucht in den Wettkampfpausen einen Trainingstag in Lebach zu bekommen.
Auch Ludwig Buchholz gehörte als Starter in der Klasse 2 zu den rund 130 Wettkampfteilnehmern. Mit dem außergewöhnlichen Motorsport wird von den Fahrern ein hohes Maß an Training, Disziplin und Konzentrationsfähigkeit – gespickt mit  einem umfassenden Verständnis der Technik und der Fahrphysik – gefordert. Insbesondere die Fahrer der Klasse 2 garantieren mit Ihren akrobatisch anmutenden Aktionen einen hohen Unterhaltungswert. Buchholz konnte sich dabei einen 12. und einen 13. Platz einfahren.  
Die Begeisterung über eine abwechslungsreiche Strecke und mannigfaltigen Sektionen motivierte die Fahrer trotz sommerlichen Temperaturen Höchstleistungen zu erbringen. An beiden Wettkampftagen betrug die Fahrzeit 5 Stunden. Es mussten insgesamt 3 Runden á 10 Sektionen bewältigt werden. Gestartet wird immer mit einem "Minder". Das ist ein Begleiter, der sich um das Wohl des Fahrers kümmert. Insbesondere bei gefährlichen Punkte, ist er derjenige, der in Notsituationen nach dem Motorrad greift um größeren Verletzungen vorzubeugen.
Anekdote: Zu Beginn des Wettkampfes wurde festgestellt, dass die ersten Fahrer auf der ausgewiesenen Zwischenstrecke an einem Hornissennest vorbeifuhren und die Insekten aufwirbelten. Helfer und auch Fahrer mussten sich teilweise in ärztliche Behandlung geben. Buchholz und Kraft waren davon nicht betroffen, Sie starteten erst am Ende der vorgegebenen Zeiten.


Kurzbericht BWJ-Meisterschaft Marbach und Wildberg/Sulz

Am 16/17 September trafen sich die jugendlichen Trialfahrer in der Schillerstadt Marbach am Neckar zum 13 und 14 Lauf zur Badenwürttembergischen Jugendmeisterschaft. Joschka Kraft vom MSC Hornberg konnte an beiden Tagen souverän gewinnen. Somit sicherte er sich den Gesamtsieg in der Klasse 3 (Spezialisten) vorzeitig..

Am 23/24 September wurde in Wildberg Sulz der letzte Lauf zur TSG/TSV Meisterschaft ausgetragen. Auf einem 6km langen Rundkurs waren 10 Sektionen verteilt, die 3 mal durchfahren werden mussten. Joschka Kraft hatte von beginn an mit technischen Problemen an seiner Beta zu kämpfen. Durch den langen Rundkurs überhitzte sein Motorrad ständig und es musste immer wieder Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden. Zudem war die Fahrzeit mit 4 Stunden sehr eng bemessen. Durch den Druck leistete er sich mehrere Leichtsinnsfehler und er fürchtete um den Gesamtsieg, da er punktgleich mit Max Schulz aus Ölbronn auf Platz 1 in der Meisterschaft lag. Letztendlich bekam er vier Zeitstrafpunkte, siegte aber mit großem Vorsprung, da er in der ersten Runde nur 2 Strafpunkte hatte und sicherte sich den Meistertitel der Trialsportgemeinschaft und der Trialsportvereinigung souverän.

Mika Kraft erreichte an beiden Tagen den siebten Platz, Andreas Röckel in der Klasse Anfänger den 29. Platz.

Am Sonntag fuhr Joschka außer der Wertung in Klasse 2 Jugendlich Experten, der höchsten Jugendklasse, um für das nächste Jahr zu schnuppern. Er schlug sich klasse und freut sich auf die neuen Konkurenten. Dieses Niveau erreichen nicht viele Jugendliche, derzeit nur fünf Stück in Baden-Württemberg unter 18 Jahren.

Text: Kraft

Joschka Kraft und Ludwig Buchholz beim DM-Auftakt in Frammersbach

IMG_3241_web

Bild: links Ludwig Buchholz,rechts Joschka Kraft

Am Wochenende vom 15./16.7.17 traf sich die Elite der Motorrad-Trialer in Frammersbach im Naturpark Bayrischer Spessart. Zum 1+2 Lauf der Deutschen Meisterschaft starteten 95 Fahrer in 5 Klassen. Vom MSC Hornberg gingen die zwei jungen Nachwuchsfahrer Ludwig Buchholz (Mühlenbach) und Joschka Kraft (Hausach) an den Start.
Am Samstag konnte Joschka Kraft trotz seiner erst 14 Jahre mit nur 1. Punkt Rückstand den 2ten Platz belegen. Ruhig und sicher wie ein alter Hase zog er seine Runden. Ein Rundkurs mit 6 km länge musste 2mal bewältigt werden.Es war ein Kopf an Kopf Rennen und blieb bis zum Ende spannend.  Am Schluß standen 27 Strafpunkte auf seinem Konto, der Sieger Robin Schmid (Wald- Michelbach) hatte 26 Punkte.Der 3te Platz ging an Kevin Spiekerköter (Bielefeld) mit 36 Strafpunkten.
Für Kraft war es natürlich ein toller Erfolg da seine Kontrahenten weit über 18 Jahre sind und dadurch mit einer Maschine von 300 ccm fahren dürfen. Kraft der eine 125 ccm Beta fährt, darf darauf stolz sein. Ludwig Buchholz fuhr in der Experten Klasse und holte sich den 19 Platz. In der ersten Runde kam er in den Anfangsektionen leider nicht in seinen Rythmus und holte sich dadurch einige Strafpunkte. Aber danach lief es immer besser und in dem sehr starken Fahrerfeld der Klasse 2 (zweit höchste Spur) war er mit seiner Gesamtleistung sehr zufrieden.
Bei besten Wetterbedingungen am Sonntag kämpften die zwei Fahrer erneut um jede fehlerfreie Sektion. Buchholz holte sich den 21 Platz. Sein Resüme mit einem grinsen im Gesicht: "ich habs überlebt". Auch bei Kraft lief der Sonntag nicht ganz nach seiner Erwartung. Trotz alledem blieb er in der Top Ten mit dem 9 Platz. Man kann gespannt sein, wie sich die beiden weiterhin durchkämpfen bei den weiteren Läufen zur DM , EM und JDM.
 
 

Motorradtrialer des MSC weiterhin auf Erfolgskurs

BWJ_Baden_Baden
Zukunfstalent Joschka Kraft

Am 13.05.2017 heulten um 11.00 Uhr auf dem neuen Trialgelände in Baden-Baden die Motoren auf. Es war der Startschuss für einen weiteren Wettkampf in der Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaft. Das Hornberger Trio mit Joschka und Mika Kraft sowie Ludwig Buchholz waren mit dabei.  Bei strahlendem Wetter setzte  Joschka Kraft mit dem ersten Platz seine Gewinnerserie fort. Mika Kraft platzierte sich unter den Top Ten auf Platz 9. Beide starteten in der Klasse der jugendlichen Spezialisten.

Für Ludwig Buchholz setzte sich die Serie des undankbaren vierten Platzes fort.

Am Sonntag, dem zweiten Wettkampftag, war das Teilnehmerfeld sehr viel größer. Es handelte es sich um einen Lauf der Schweizerischen Meisterschaften. Somit konkurrierten die Hornberger Jugendtrailer auch gegen jede Menge Wettkämpfer aus der Schweiz. Bei diesen Meisterschaften werden keine Jugendklassen gebildet. In jeder Klasse fährt jung und alt.

Für Joschka Kraft bedeutete dies einen 5 Platz. Wobei sein Rundenergebnis punktgleich mit zwei weiteren Sportlern der Klasse 3 war. Mika Kraft startete in Klasse 4 und landete auf Platz 15. Ludwig Buchholz als Starter in der Klasse 2 platzierte sich in dem achten Platz.

   
   
© ALLROUNDER