JDM Auftakt beim MTC Saar in Lebach am 26./27.8.17

Auf dem ehemaligen Saarländer Biathlon-Trainingsgelände wurde am Wochenende der Bundesendlauf der deutschen ADAC Jugend-Trial-Meisterschaft und die dmsj Deutsche Jugend Trial Meisterschaft ausgetragen. Der MTC Saar ist seit einigen Jahren auf dem Gelände beheimatet.
Alle Fahrer lobten das vielfältig angelegte Trialgelände.  Mit dem Starter des MSC Hornberg, Joschka Kraft , konnten die Zuschauer einen außergewöhnlichen Sportler bestaunen.  Er sicherte sich unter den deutschlandweiten Konkurrenten in der Klasse 3 einen zweiten und einen ersten Platz. Er musste sich dabei in einem Starterfeld von über  30 Personen durchsetzen. Mit dem Sieg an einer deutschen Jugendmeisterschaft gelang ihm dabei etwas ganz Besonderes: hier werden Weichen für die Zukunftsfahrer der nächsten Deutschen Meister, Europameister oder sogar Weltmeister  gelegt. Joschka war von den anspruchsvollen Stufen und Hindernissen begeistert, die er einfach mit viel Gas zu fahren konnte, so das Nachwuchstalent Kraft. Ein Gelände mit so vielen Möglichkeiten in der Sektion finden die Fahrer selten vor. Joschka versucht in den Wettkampfpausen einen Trainingstag in Lebach zu bekommen.
Auch Ludwig Buchholz gehörte als Starter in der Klasse 2 zu den rund 130 Wettkampfteilnehmern. Mit dem außergewöhnlichen Motorsport wird von den Fahrern ein hohes Maß an Training, Disziplin und Konzentrationsfähigkeit – gespickt mit  einem umfassenden Verständnis der Technik und der Fahrphysik – gefordert. Insbesondere die Fahrer der Klasse 2 garantieren mit Ihren akrobatisch anmutenden Aktionen einen hohen Unterhaltungswert. Buchholz konnte sich dabei einen 12. und einen 13. Platz einfahren.  
Die Begeisterung über eine abwechslungsreiche Strecke und mannigfaltigen Sektionen motivierte die Fahrer trotz sommerlichen Temperaturen Höchstleistungen zu erbringen. An beiden Wettkampftagen betrug die Fahrzeit 5 Stunden. Es mussten insgesamt 3 Runden á 10 Sektionen bewältigt werden. Gestartet wird immer mit einem "Minder". Das ist ein Begleiter, der sich um das Wohl des Fahrers kümmert. Insbesondere bei gefährlichen Punkte, ist er derjenige, der in Notsituationen nach dem Motorrad greift um größeren Verletzungen vorzubeugen.
Anekdote: Zu Beginn des Wettkampfes wurde festgestellt, dass die ersten Fahrer auf der ausgewiesenen Zwischenstrecke an einem Hornissennest vorbeifuhren und die Insekten aufwirbelten. Helfer und auch Fahrer mussten sich teilweise in ärztliche Behandlung geben. Buchholz und Kraft waren davon nicht betroffen, Sie starteten erst am Ende der vorgegebenen Zeiten.


   
   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen