Bericht über die Jahreshauptversammlung des MSC
vom 22.01.2011

(Text / Foto Fritz Gebauer)

1101 MSC 02

Dieter Lauble tritt nach neun Jahren als Vorsitzender des MSC Hornberg ab.
Judith Kaspar übernimmt die Führung.

 

Hornberg. Berichte über Aktivitäten und große sportliche Erfolge, die Ehrung langjähriger Mitglieder und Veränderungen an der Führungsspitze waren Gegenstand der kürzlichen  Jahreshauptversammlung  des Motor-Sport-Clubs Hornberg (MSC) e.V.. Mit der langjährigen Schriftführerin Judith Kaspar nahm erstmals in der 46jährigen Geschichte des MSC Hornberg  eine Frau das Vereinssteuer in die Hand.

Dieter Lauble,  neun Jahre lang Chef des MSC,  hatte seinen Rückzug bereits vor einem Jahr angekündigt und   berufliche Gründe angeführt. Nun machte er ernst. Die Neuordnung soll sich aber nicht abrupt vollziehen und deshalb will Dieter Lauble noch ein Jahr lang als zweiter Vorsitzender im Vorstand  Hilfestellung leisten.

Mit einem umfänglichen Rückblick hatte er die Tagesordnung eröffnet und dabei  ebenso anschaulich wie beeindruckend die gesamte Bandbreite der MSC-Aktivitäten aufgezeigt.  Seine Ausführungen wurden im Anschluss von den zuständigen Referenten mit Details ergänzt. Der ausführliche  Kassenbericht von Sonja Wälde spiegelte das Vereinsleben auf finanzieller Ebene wider und hatte durchaus imposante Dimensionen.  Den Jahresverlust von 159 Euro kann der MSC  verschmerzen und wird im nächsten Jahr  für  Ausgleich sorgen.

Die Zahl der Mitglieder  wurde mit 321 beziffert, davon gehören 67 der Jugendabteilung an. Michael Götz  zeigte  die Erfolge der Motorrad-Trialfahrer auf und  Thomas Bauerfeind reihte die der Fahrrad-Trialisten aneinander.  Robin Fix hatte sich auf seinem Rad unter anderem den Titel eines Deutschen Meisters geholt und bei den Weltmeisterschaften einen achten Platz belegt.  Romina Fix wurde gar Vize-Weltmeisterin. Thomas Blattmann konnte von einer lebhaften Moto Cross Saison  berichten und  stellte Annalena Weinmann als Deutsche Meisterin vor. Von hartem Training und ebensolchen Läufen in Rumänien und England gab Emil Schwer Kunde, während Walter Lehmann von einem 100%igen Zuwachs beim Wagensport  (von einem auf zwei Fahrer) berichtete. Willi Lauble hatte mit Teilnehmern aus ganz Deutschland die Sternfahrt »Hornberger Schießen« organisiert und Klaus Lamprecht mit Günter Schulz  die Veteranenveranstaltungen aufgezogen. Von Jugendleiter Martin Hengstler war zu hören, dass der Nachwuchs sich insgesamt optimal engagiert hatte. Stadträtin Eva Laumann würdigte die erfolgreiche Jugendarbeit des MSC und seine sportlichen Leistungen, die  dem Image Hornbergs zugute kämen.

Nachdem DMV-Landesgruppenvorstand Willi Lauble über Vorgänge beim DMV informiert hatte, fanden die angekündigten Vorstands-Teilwahlen statt.  Vorsitzender Dieter Lauble (»der Verein war mein Leben«) präsentierte mit Judith Kaspar eine Kandidatin für seine Nachfolge und die Versammlung akzeptierte sie einmütig.  Willi Lauble, bislang zweiter Vorsitzender, machte Platz für Dieter Lauble und stellte sich als Beisitzer zur Verfügung. In ihren Ämtern bestätigt wurden Schatzmeisterin Sonja Wälde und die Referenten  Michael Götz, Thomas Blattmann, Emil Schwer, Walter Lehmann, Klaus Lamprecht, Christian Lehmann und Heinz Kieninger, während  der junge Manuel Much  die Nachfolge von Thomas Bauerfeind antrat.

Die sportlichen und gesellschaftlichen  Veranstaltungen des MSC Hornberg werden im  Jahr 2011 mit Fahrrad- und Motorrad-Trial,  Club-Cross und Gaicup, Kinderferienprogramm und Bezirksmeisterschaften sowie Schützenturnier und MSJ-Hauptversammlung  relativ identisch sein mit  denen der Vorjahre. Das bedeutet für alle Mitglieder, besonders die aktiven Fahrer und den Vorstand, erneut volles  Engagement – auch unter neuer Leitung.

 

 

Hornberg. Der Jahreshauptversammlung des Motor-Sport-Clubs Hornberg schloss sich ein Kameradschaftsabend an, in dessen Verlauf umfangreiche Ehrungen stattfanden. Die Auszeichnung langjähriger Mitglieder, kommentiert vom früheren MSC-Vorsitzenden Willi Lauble, zeigte in etwa die Entwicklung des 1964 von Günter Schulz und einigen Motorsport-Fans gegründeten MSC auf.

Für 46 Jahre MSC-Zugehörigkeit geehrt wurden die Gründungsmitglieder Günter Schulz (Rottweil), Helmut Lauble, Karl Lauble, Willi Lauble, Horst Lehmann, Alfred Wollek, Werner Braun und Wolfgang Weiner.

Für 45 Jahre Margarete Lauble und Heinz Kieninger.

Seit 35 Jahren sind Wilhelm Armbruster, Ingrid Schneider (Gutach), Hans Rottler, Franz Kern und Wolfram Knobel (Riehen/Schweiz) im MSC Hornberg,

seit 25 Jahren Günther Weißinger, Volker Lehmann (Kirnbach), Michael Gruber (Tuttlingen), Bernfried Schneider (Gutach) und Dieter Lauble.

Seit 15 Jahren Mitglied im MSC Hornberg sind Reinhold Hafen (Böttingen), Frank Storz (Schonach), Roland Aberle und Michael Kurz.

Die sportlichen Erfolge wurden mit der Bekanntgabe der Vereinsmeister 2010 gewürdigt.

Vereinsmeister bei den Veteranenfahrern wurde Klaus Lamprecht (Hardt) vor Thomas Schwertel und Walter Fauz.

Vereinsmeister Moto Cross wurden Bernfried Schneider (Gutach), Alexandra Lehmann, Christian Lehmann, Thomas Blattmann (Elzach) und Wolfgang Flad (Singen).

Vereinsmeister Enduro: Das Team Rolf Epting (Langenschiltach) und Ian Rowley (Niedereschach).

Vereinsmeister Fahrradtrial: Manuel Much (Schramberg), Silvio Mieland (Schramberg) und Nicolay Faißt (Lauterbach) (jeder der Drei war Erster in seiner Altersklasse).

Vereinsmeister Autoslalom: Thomas Lermer (St.Georgen).

Vereinsmeister Motorradtrial:

Experten/Spezialisten: Michael Götz (Böttingen), Dieter Lauble (Steinach).

Fortgeschrittene: Moritz Kirndorfer (Mönchweiler), Rainer Michna (Mönchweiler).

Senioren: Willi Lauble (Hornberg), Winfried Strengert (Villingen), Klaus Vetter (Oberkirch).

Anfänger: Thomas Bauerfeind (Tennenbronn), Joachim Ströhlin (Rietheim).

Neulinge/Veteranen: Karola Strengert (Villingen), Gunter Pfeiffer (Schnellingen), Axel Waizeneggerr (Mühlheim); Joachim Disch (Schiltach).
   
   
© ALLROUNDER